68 Millionen Franken
«Pink Star» - der teuerste Diamant aller Zeiten
publiziert: Mittwoch, 13. Nov 2013 / 22:21 Uhr
Farbige Diamanten sind in den vergangenen Jahren in Mode gekommen.
Farbige Diamanten sind in den vergangenen Jahren in Mode gekommen.

Genf - Diamanten können angeblich die besten Freunde sein. So wie Marilyn Monroe sehen es wohl auch einige extrem kaufkräftige Edelstein-Fans. 68 Millionen Franken bezahlte ein Käufer am Mittwoch in Genf für den «Pink Star», wie das Auktionshaus Sotheby's auf seiner Website mitteilte.

3 Meldungen im Zusammenhang
Einen historischen Spitzenpreis pro Karat gab es bereits am Dienstagabend: Für rund 29 Millionen Franken hatte ein grosser orangefarbener Diamant in Genf den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Christie's versteigerte den 14,82 Karat schweren Edelstein an einen Bieter, der nach dem Zuschlag umgehend den Saal verliess. Christie's wollte keine Angaben zu seiner Identität machen.

Mit rund 2,2 Millionen Franken pro Karat sei noch nie so viel für einen Diamanten ausgegeben worden, erklärte das Auktionshaus. Ausserdem sei noch nie so viel für einen orangefarbenen Edelstein gezahlt worden.

Anonymer Käufer

Der Karat-Rausch in Genf ging am Mittwoch weiter: Am späten Abend wurde ein aussergewöhnlich grosser pinker Diamant versteigert - laut Auktionshaus Sotheby's der wertvollste Diamant, der jemals bei einer Auktion angeboten wurde und der grösste geschliffene Diamant der Welt.

Sein Wert wurde auf mehr als 54,7 Millionen Franken geschätzt - für rund 68 Millionen Franken wurde er versteigert. Den Zuschlag erhielt ein Bieter, der angab, einen anonymen Käufer zu repräsentieren.

Der "Pink Star" ist 59,60 Karat schwer und lupenrein. Der Diamant, der 1999 in Afrika entdeckt wurde, ist für einen farbigen Stein aussergewöhnlich transparent.

Grösster Diamant aufgespalten

Der bisher teuerste Diamant, der jemals versteigert wurde, war laut Sotheby's ein 24,8 Karat schwerer "Graff Pink", der 2010 in Genf 34,2 Millionen Euro einbrachte. Die grössten Diamanten, die jemals gefunden wurden, hatten mehrere hundert Karat.

Der Rekordhalter ist der "Cullinan" mit 3106,7 Karat. Der 1905 in Südafrika gefundene Edelstein wurde in zahlreiche kleinere Steine aufgespalten. Die grössten davon zieren heute die britischen Kronjuwelen.

(bert/sda)

Auctioneers since 1744
Sotheby's
Quai du Mont Blanc 13
1201 Genf
Kommentieren Sie jetzt diese auktionen.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Petra Diamonds hat in seiner südafrikanischen Cullinan-Mine ... mehr lesen
Der Wert des Edelsteins wird auf 10 bis 15 Millionen Dollar geschätzt. (Symbolbild)
Der Pink Star wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren zu einem ovalen Schmuckstück geschliffen und poliert.
Genf - Der Käufer des bislang ... mehr lesen
Genf - Nachdem am Dienstag in Genf ein orangefarbener Diamant für einen ... mehr lesen
Der orange Diamant wurde am Dienstag für 29 Millionen Franken versteigert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
In Genf steht am 08.11.2021 die legendäre Rolex Deep Sea Special N°. 1 von 1953 bei Christie's zum Verkauf. Sie ist eine der bedeutendsten Rolex-Uhren, die jemals hergestellt ... mehr lesen  
In Genf kommen am 09.11.2021 bei einer Christie's-Auktion in Genf spektakuläre Schmuckstücke unter den Hammer. mehr lesen  
Die beiden Diamantarmbänder von Marie Antoinette.
Félix Vallotton, La charrette, 1911 (Ausschnitt), Öl auf Leinwand, 101 x 74 cm. Kunstmuseum Bern, Dauerleihgabe Hahnloser/Jaeggli Stiftung
Kunst «Vivre notre temps!» Bonnard, Vallotton und die Nabis Die 1888 gegründete Gruppe der Nabis ...
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Ausstellungen Immer das Leid im Blick 2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten