Landschaftsbild aus dem Engadin
Hodlers «Champfèrsee» wechselt für knapp 2,2 Millionen den Besitzer
publiziert: Dienstag, 31. Mai 2016 / 22:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Jun 2016 / 10:30 Uhr
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)

Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft.

Das Gemälde, das eine Landschaft im Oberengadin darstellt, ist nach Angaben von Sotheby's Zurich eine Rarität. Hodler habe nur selten in dieser Gegend gemalt, schrieb das Auktionshaus. Die meisten seiner Landschaftsbilder aus dem Engadin befänden sich in Museen. «Der Champfèrsee» wurde von einem anonymen Kunstliebhaber erworben.

Versteigert wurden auch drei Gemälde von Félix Vallotton, wie Sotheby's Zurich am späten Abend mitteilte. Das Bild «Eglise Sainte-Anne à Cagnes» (1922) löste 430'000 Franken. «La femme aux roses» (1919) wechselte für 225'000 Franken die Hand und «Baigneuse, buste» (1910) für 118'750 Franken.

Den zweithöchsten Preis in der Auktion löste mit 442'000 Franken - mehr als erwartet worden war - das zeitgenössische Werk von Fritz Glarner mit dem Titel «Relational painting Tondo no. 19». Erworben hat es eine Privatperson in der Schweiz.

Unter den zehn für die höchsten Preise verkauften Objekten waren zudem Werke von Diego Giacometti, Max Gubler, Alexandre Calame, Alice Bailly und John Armleder.

 

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
In Genf steht am 08.11.2021 die legendäre Rolex Deep Sea Special N°. 1 von 1953 bei Christie's zum Verkauf. Sie ist eine der ... mehr lesen  
In Genf kommen am 09.11.2021 bei einer Christie's-Auktion in Genf spektakuläre Schmuckstücke unter den Hammer. mehr lesen  
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Kunst NFTs: Wird Kunst nun digital einzigartig? Sogenannte NFTs sind in aller Munde und ...
Athletissima, Lausanne, 110 Meter Hürden, Fotofinish Omega Photosprint II, 1985.
Ausstellungen Fotografie und Uhrmacherei Das Schweizer Kameramuseum in Vevey zeigt vom 20. Januar bis 21. August 2022 die Sonderaustellung «Fotografie und Uhrmacherei», in der die Zwischenkriegszeit beleuchtet wird, ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten