Auktion
Ur-Apple für viel Geld ersteigert
publiziert: Mittwoch, 10. Jul 2013 / 07:17 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Jul 2013 / 08:06 Uhr
Der Apple 1 wurde für viel Geld gekauft.
Der Apple 1 wurde für viel Geld gekauft.

New York - Für fast 388'000 Dollar ist in New York ein Apple-Computer der ersten Generation versteigert worden. Der später «Apple 1» genannte Computer bestand nur aus der Hauptplatine, die von Mitgründer Steve Wozniak 1976 persönlich zusammengebaut wurde.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der fast 40 Jahre alte PC-Vorfahre erzielte rund das 580-fache seines ursprünglichen Preises. Die Online-Auktion bei Christie's übertraf die Erwartungen vieler Experten, auch wenn einige sich einen Preis von bis zu einer Million Dollar vorstellen konnten. Den Rekord hält mit 516'461 Euro ein Apple 1, der Ende Mai beim Kölner Auktionshaus Breker den Besitzer wechselte.

Der jetzt versteigerte Computer trägt die Seriennummer 01-0025 und die Signatur «woz». Die ersten Apple-Computer wurden ohne Bildschirm, Netzteil, Tastatur oder Gehäuse geliefert. Deswegen wurden für sie Holzgehäuse gebastelt.

Obwohl es die ersten Computer für Heimanwender waren, verkauften sie sich schleppend: Etwa 150 Rechner setzten Wozniak und Steve Jobs selbst ab, 50 andere orderte ein Elektronikhändler. Es soll noch 50 Stück geben, von denen angeblich aber nur noch sechs funktionieren.

Ein Jahr zuvor war bei Sotheby's, nur ein paar Kilometer weiter, ebenfalls ein «Apple 1» versteigert worden. Er hatte fast die gleiche Summe gebracht: 374 000 Dollar. Ursprünglich kosteten die Geräte 666,66 Dollar - 1976 eine stolze Summe, aber auch wenig im Vergleich zu damaligen Computer-Preisen.

(asp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
iPhone hat und grundlegen überarbeitetes Betriebssystem fürs iPhone vorgestellt. (Archivbild)
San Francisco - Sechs Jahre nach Vorstellung des iPhones hat Apple das Betriebssystem für sein Smartphone grundlegend überarbeitet. Der Konzern stellte am Montag in San Francisco iOS 7 ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Versteigerung in Luzern  Luzern - Bei einer Auktion in Luzern haben zahlreiche hochkarätige Oldtimerautos keine neuen Käufer gefunden. Insgesamt kamen am Samstag 23 Classic Cars unter den Hammer, nur 5 wurden verkauft. Darunter war eine Siegestrophäe von Tennisspielerin Martina Hingis. mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Ausstellungen Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 14°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten