Mode
Modemogul ersteigert Versace-Villa für 41,5 Millionen Dollar
publiziert: Dienstag, 17. Sep 2013 / 20:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Sep 2013 / 23:52 Uhr
Das Versace-Anwesen.
Das Versace-Anwesen.

Miami Beach/New York - Rund fünf Jahre lebte Gianni Versace in seinem Luxus-Anwesen am berühmten Ocean Drive in Miami, dann wurde er am Eingangstor erschossen. Danach ging die Villa des Star-Designers durch viele Hände - nun hat ein reicher Modeunternehmer zugegriffen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der US-Modemogul Joe Nakash hat die Villa des 1997 ermordeten Star-Designers Gianni Versace in Miami für 41,5 Millionen Dollar ersteigert. Der millionenschwere Mode- und Hotelunternehmer Nakash habe das höchste Gebot abgegeben, sagte ein Sprecher des Auktionshauses Fisher Auction am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Nakash, dem bereits das Hotel neben der Villa gehört, will auch das «Versace Mansion» als Luxus-Resort nutzen.

Insgesamt hätten bei der halbstündigen Versteigerung drei Interessenten mitgeboten, sagte der Sprecher. Unter den Bietern war laut Medienberichten auch der Immobilien-Mogul Donald Trump, dessen Angebot von 41 Millionen Dollar aber letztlich nicht ausreichte.

«Ich denke, das Objekt hat einen fairen Marktpreis eingebracht», sagte Auktionator Lamar Fisher nach der Versteigerung, zu der keine Medien zugelassen waren.

Das Anwesen am berühmten Ocean Drive wurde zwangsversteigert, weil der vorherige Besitzer, der Telekommunikations-Unternehmer Peter Loftin, Insolvenz angemeldet hatte. Das Mindestgebot für das «Versace Mansion» lag bei 25 Millionen Dollar.

Die Villa hat 22'000 Quadratmeter verteilt auf drei Stockwerke, zehn Schlafzimmer, elf Bäder und einen vergoldeten Pool. Versace hatte sie 1992 gekauft und dann für mehr als 30 Millionen Dollar renoviert. 1997 wurde er vor auf den Eingangsstufen der Villa von dem Serienmörder Andrew Cunanan erschossen.

 

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Versteigerung des Versace-Nachlasses hat die Erwartungen des Auktionshauses Sotheby's weit übertroffen.
London - Die Versteigerung des Versace-Nachlasses in London hat die Erwartungen des Auktionshauses Sotheby's weit übertroffen. Dies sagte eine Sprecherin von Sotheby's der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen
Das teuerste Angebot: Ein Alfa Romeo 6C 1750 GS Spider Zagato. (Archivbild)
Versteigerung in Luzern  Luzern - Bei einer Auktion in Luzern haben zahlreiche hochkarätige Oldtimerautos keine neuen Käufer gefunden. Insgesamt ... mehr lesen  
US-Sammler bezahlt 2,7 Millionen Franken  London - Eine seltene Sammelausgabe von William Shakespeares Dramen ist für umgerechnet über 2,7 Millionen Franken versteigert worden. Ein US-Sammler erwarb das Buch aus dem Jahr 1623 am Mittwoch bei einer Auktion von Christie's für 1,87 Millionen Pfund. mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Ausstellungen Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten