Räumungsverkauf bei Achenbach
Kunst zu Schnäppchenpreisen
publiziert: Montag, 15. Jun 2015 / 13:44 Uhr
Düsseldorf ist dieser Tage das Mekka der Kunst-Schnäppchenjäger. (Symbolbild)
Düsseldorf ist dieser Tage das Mekka der Kunst-Schnäppchenjäger. (Symbolbild)

Düsseldorf - Düsseldorf ist dieser Tage das Mekka der Kunst-Schnäppchenjäger. Zwei riesige Lagerhallen sind Showrooms für die Insolvenzmasse der Firmen des inhaftierten Kunstberaters Helge Achenbach. Alles muss bei der dreitägigen Auktion raus. Die Preise sind entsprechend tief.

Eine Biene von Beuys für 500 Euro, ZERO-Kunst von Uecker und Mack für 200 bis 300 Euro, Jörg Immendorffs goldenes Porträt von Gerhard Schröder als Siebdruck für 300 Euro: Alles muss raus bei dem dreitägigen Auktionsmarathon von Mittwoch bis Freitag. Deshalb wurden die Schätzpreise niedrig angesetzt.

Rund 2000 Werke kommen unter den Hammer. Die Hälfte ist unter 1000 Euro taxiert. Teurer wird es am Samstag in Köln, wo zum Abschluss die 120 Glanzstücke versteigert werden. So wird etwa das Kissenbild "Trampolin" von Gotthard Graubner auf 80'000 bis 120'000 Euro geschätzt.

Es ist keine normale Auktion, weder für das Auktionshaus Van Ham noch für die Bieter. Ein wenig geht es bei der Vorbesichtigung vor den hohen Regalen zu wie an den Wühltischen im Discounter. Die Ware ist der Lagerbestand Achenbachs, aus dem der Händler zum Beispiel Unternehmenszentralen bestückte.

50 Millionen Euro Schulden

Sauber gerahmte Auflagenwerke berühmter Künstler liegen zu Schnäppchenpreisen in den Regalen. An provisorischen Wänden hängen Siebdrucke von Heinz Mack und Farblithografien von Joseph Beuys. In einer Vitrine grüssen Dutzende Bronze-Affen von Jörg Immendorff.

Seit einem Jahr sitzt Deutschlands bekanntester Kunstberater Helge Achenbach im Untersuchungsgefängnis. Inzwischen ist der 63-Jährige wegen Millionenbetrugs an schwerreichen Kunden zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Sein Firmengeflecht ist insolvent. Bis zu 50 Millionen Euro sollen Gläubiger verlangen. Aus der Versteigerung der Kunst Achenbachs in Düsseldorf und Köln sowie durch Sotheby's in London erwartet Insolvenzverwalter Marc d'Avoine einen Erlös von rund sechs Millionen Euro.

Was keiner will, gibt's für 20 Euro

Doch trotz des Prozesses und eines Urteils auf 19 Millionen Euro Schadensersatz zieht der Name des schillernden Kunstberaters offensichtlich immer noch. So wirbt Van Ham für die Versteigerung mit dem Titel "Achenbach Art Auction".

Alle Objekte werden ohne Limit - auch nach unten - angeboten. Das hat sich in der Szene schnell herumgesprochen. Rund 500 Bieter aus dem In- und Ausland hätten schon Gebote für 1300 Objekte abgegeben, sagt eine Sprecherin von Van Ham am Montag. "Die Gebote trudeln minütlich ein."

"Sollte es bei der ein oder anderen Arbeit einmal kein Gebot geben, dann wird zur Hälfte angeboten, dann irgendwann zu 20 Euro und dann ist es weg", sagt Van Ham-Chef Markus Eisenbeis. Dass die Kunst aber zu solchen Schleuderpreisen verramscht wird, erwartet er nicht. Schon am Wochenende strömten rund 700 Besucher zur Vorbesichtigung in die Lagerhallen.

(nir/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken den Besitzer gewechselt. Bei der Auktion am Dienstag in Zürich wurden Schweizer Kunstwerke für insgesamt 5,1 Millionen Franken verkauft. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen
Versteigerung in Luzern  Luzern - Bei einer Auktion in Luzern haben zahlreiche hochkarätige Oldtimerautos keine neuen Käufer gefunden. Insgesamt kamen am Samstag 23 Classic Cars unter den Hammer, nur 5 wurden verkauft. Darunter war eine Siegestrophäe von Tennisspielerin Martina Hingis. mehr lesen  
US-Sammler bezahlt 2,7 Millionen Franken  London - Eine seltene Sammelausgabe von William Shakespeares Dramen ist für umgerechnet über 2,7 Millionen Franken versteigert worden. Ein US-Sammler ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Ausstellungen Museum für Kulturen des Islam eröffnet La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen recht sonnig
Basel 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 3°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Luzern 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Lugano 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten