Zum zweiten Mal versteigert
Fast 400'000 Dollar für Stuhl von Harry-Potter-Autorin geboten
publiziert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 06:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 11:03 Uhr

New York - Der Stuhl, auf dem die Erfolgsautorin J.K. Rowling die beiden ersten Harry-Potter-Bände schrieb, ist in New York für 394'000 Dollar versteigert worden. Der erzielte Preis lag damit fast 14 Mal so hoch wie bei bei seiner vorherigen Versteigerung im Jahr 2009.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Harry PotterHarry Potter
Der Eichenstuhl stammt aus den 30er Jahren, wie das Auktionshaus Heritage Auctions am Mittwoch mitteilte. Sie habe das Möbelstück 1995 als alleinerziehende Mutter in einer Sozialwohnung im schottischen Edinburgh mit drei weiteren nicht zusammenpassenden Stühlen geschenkt bekommen, schrieb Rowling in einem Brief, dem sie seiner ersten Versteigerung vor 14 Jahren beigelegt hatte.

Er sei damals der bequemste der vier Stühle gewesen, berichtet die heute 50-Jährige. «Mein nostalgisches Ich findet es sehr traurig, sich von ihm zu trennen, aber mein Rücken freut sich.»

Harry Potter auf Stuhl geschrieben

Rowling hatte den Stuhl erstmals im Jahr 2002 zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation versteigern lassen. Damals beschrieb sie ihn mit Wörtern in pinker, goldener und grüner Farbe. «Du findest mich vielleicht nicht hübsch, aber beurteile mich nicht nach dem Äusseren», lautet die Beschriftung. «Ich habe Harry Potter geschrieben, während ich auf diesem Stuhl sass.» Der Stuhl trägt zudem die Unterschrift der britischen Schriftstellerin.

Rowling hatte 2007 das letzte Buch der siebenbändigen Harry-Potter-Reihe veröffentlicht. Insgesamt wurden weltweit mehr als 450 Millionen Bücher über den Zauberlehrling und seine Freunde Ron und Hermine verkauft. Auch die Verfilmung ihrer Abenteuer schlug mit einem Einspielergebnis von sieben Milliarden Dollar alle Rekorde.

(kjc/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dallas - Der Holzstuhl, auf dem ... mehr lesen
Joanne K. Rowling erhielt den Stuhl von der britischen Regierung. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
In Genf steht am 08.11.2021 die legendäre Rolex Deep Sea Special N°. 1 von 1953 bei Christie's zum Verkauf. Sie ist eine der bedeutendsten Rolex-Uhren, die jemals hergestellt wurden und ist dementsprechend begehrt: 2-4 Mio. Fr. werden als Erlös für diese besondere Taucher-Uhr erwartet, die extremste Tiefen aushalten konnte. mehr lesen  
Die beiden Diamantarmbänder von Marie Antoinette.
In Genf kommen am 09.11.2021 bei einer Christie's-Auktion in Genf spektakuläre Schmuckstücke unter den Hammer. mehr lesen  
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Kunst NFTs: Wird Kunst nun digital einzigartig? Sogenannte NFTs sind in aller Munde und ...
Die Galerie SOON ist mit Pop-Up Ausstellungen in der Schweiz präsent.
Ausstellungen Kunstvermittler erobern den Schweizer und digitalen Raum Die Galerie SOON zeigt talentierte Künstler:innen nicht nur an ihren fixen Standorten in Bern und Zürich. Die Kunstvermittler:innen sorgen auch ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Basel 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten