Zum zweiten Mal versteigert
Fast 400'000 Dollar für Stuhl von Harry-Potter-Autorin geboten
publiziert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 06:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Apr 2016 / 11:03 Uhr

New York - Der Stuhl, auf dem die Erfolgsautorin J.K. Rowling die beiden ersten Harry-Potter-Bände schrieb, ist in New York für 394'000 Dollar versteigert worden. Der erzielte Preis lag damit fast 14 Mal so hoch wie bei bei seiner vorherigen Versteigerung im Jahr 2009.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Harry PotterHarry Potter
Der Eichenstuhl stammt aus den 30er Jahren, wie das Auktionshaus Heritage Auctions am Mittwoch mitteilte. Sie habe das Möbelstück 1995 als alleinerziehende Mutter in einer Sozialwohnung im schottischen Edinburgh mit drei weiteren nicht zusammenpassenden Stühlen geschenkt bekommen, schrieb Rowling in einem Brief, dem sie seiner ersten Versteigerung vor 14 Jahren beigelegt hatte.

Er sei damals der bequemste der vier Stühle gewesen, berichtet die heute 50-Jährige. «Mein nostalgisches Ich findet es sehr traurig, sich von ihm zu trennen, aber mein Rücken freut sich.»

Harry Potter auf Stuhl geschrieben

Rowling hatte den Stuhl erstmals im Jahr 2002 zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation versteigern lassen. Damals beschrieb sie ihn mit Wörtern in pinker, goldener und grüner Farbe. «Du findest mich vielleicht nicht hübsch, aber beurteile mich nicht nach dem Äusseren», lautet die Beschriftung. «Ich habe Harry Potter geschrieben, während ich auf diesem Stuhl sass.» Der Stuhl trägt zudem die Unterschrift der britischen Schriftstellerin.

Rowling hatte 2007 das letzte Buch der siebenbändigen Harry-Potter-Reihe veröffentlicht. Insgesamt wurden weltweit mehr als 450 Millionen Bücher über den Zauberlehrling und seine Freunde Ron und Hermine verkauft. Auch die Verfilmung ihrer Abenteuer schlug mit einem Einspielergebnis von sieben Milliarden Dollar alle Rekorde.

(kjc/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dallas - Der Holzstuhl, auf dem ... mehr lesen
Joanne K. Rowling erhielt den Stuhl von der britischen Regierung. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Fotografie Originalabzüge von 1958-1972  377 NASA-Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris werden ab dem 20. Juni online versteigert. Die Fotos entstanden auf verschiedenen NASA-Missionen zwischen 1958 und 1972, darunter sind auch bekannte, ikonische Bilder wie der berühmte erste Fussabdruck im Mondstaub. mehr lesen  
Artmarket.com veröffentlicht den Artprice-Jahresbericht 2020 über den Kunstmarkt  Paris - Der 23. artprice Jahresbericht über den Kunstmarkt bietet eine weltweite Analyse der öffentlichen Versteigerungen im ... mehr lesen
Art Market Confidence Index
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Die Eventlocation Olympiaworld im Süden Innsbrucks.
Kunst 25. ART Innsbruck nochmals verschoben Innsbruck - Trotz weitreichender Öffnungsschritte der ...
Fotos vom Alltagsleben in Senegal.
Ausstellungen Light and Soul. Urban Life in Dakar. Die Fotografin Malika Diagana zeigt auf ihren schwarz-weiss Fotos das Alltagsleben in Senegal. Sie fotografiert nur in Schwarz-Weiss und kreiert damit eine neue ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 14°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten